Wir haben letzten Freitag, den 15.02.2019, vor Ort folgende Forderungen wahrgenommen (siehe Blogeintrag) - leider wurden keine Handzettel verteilt:

  • Der Ausstieg aus fossilen Brennstoffen soll viel schneller durchgeführt und diese Brennstoffe sollen nicht weiter subventioniert werden  
  • Alternativen zu fossilen Brennstoffen sollen endlich umgesetzt und stärker gefördert werden. Zitat aus einem Spontanvortrag:
Wir streiken solange Fliegen in Deutschland günstiger ist, als Bahn fahren!
  • Eine Art Aufklärung gegen blinden Konsum: Verschiedene Hausmittelrezepte und SecondHand-Läden sind erwähnt worden.  
  • Solidarität für diese Bewegung. Eine Neuntklässlerin berichtete, dass die sechste Stunde am Freitag seit Tagen ausfallen sollte. Die Schulleitung am Donnerstag noch eine Vertretungsstunde organisiert hat und damit nicht drei, sondern vier unentschuldigte Fehlstunden den Aktivisten aufgebrummt wurde. Aber
Wen interessiert denn später schon das Zeugnis der 9. Klasse?
Photo by Shane Rounce / Unsplash

Solidarität

Und damit ist endlich eine Brücke geschlagen, zwischen dem Schulstreik für das Klima und uns Beistehenden: Solidarität.

Das CERT (Cyber Emergency Resistance Team) von Chaos Siegen liefert!

Danke sagen

Wir haben eine Urkunde erstellt, die wir ausgedruckt zur Demo mitbringen und dort verteilen: Wir bedanken uns damit für das vorbildliche Verhalten, fordern Unterrichtsbefreiung und bieten weitere Unterstützung an. Wir stehen bei euch! Urkunde, Repository.

brown dried leaves on sand
Photo by sydney Rae / Unsplash

Politisch verteidigen

Außerdem gibt es einen Handzettel um die Schüler/Aktivisten zu verteidigen. Diesen stellen wir hier vor:

Die Aktion-Reaktion-Kette ist sehr lang. Rückwärts gesehen, ist der Schulstreik eine Reaktion auf den Klimawandel, welcher eine Reaktion auf die Ausbeutung der Natur ist. Vorwärts gesehen, werden auf den Schulstreik Reaktion folgen, eine ist bereits bekannt:

Im Februar 2019 erklärte die nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Gebauer, sie wolle hart gegen Schulstreikende vorgehen. Es reiche nicht aus, wenn unentschuldigt versäumte Stunden dokumentiert und auf dem nächsten Zeugnis deren Zahl veröffentlicht werde [Quelle].

Das kannst du machen (lassen)

Um die Schüler/Aktivisten jetzt zu verteidigen kannst du folgendes machen oder machen lassen:

  • Schulleitungen anrufen und enthusiastisch von den Schülern berichten, die sich so großartig gesellschaftspolitisch engagieren. Eine Liste aller Schulen stellt uns freundlicherweise die Stadt Siegen zur Verfügung. Also, anrufen, freundlich Unterrichtsbefreiung fordern und wiederholen.

  • Unsere gestrenge Schulministerin Yvonne Gebauer ist unser aller Schulministerin [^wiki-gebauer][^landtag-nrw-gebauer]. Die Schulen bilden Kinder und Jugendliche auch zu mündigen Bürgern aus, wir sollten der Ministerin zu ihrem Erfolg gratulieren. Und wenn sie streng gegen unsere Schüler/Aktivisten vorgeht, dann wollen wir streng gegen ihre Partei vorgehen: Nie wieder FDP wählen. Wir dürfen im Telefonat mit ihr oder ihrem Büro auch erwähnen, dass die Bundeskanzlerin das Engagement der Schüler für Klimapolitik ausdrücklich gut findet.

  • Unser gestrenger Landesvater Armin Laschet bewertet die Streiks als Verstoß gegen die Schulpflicht und will die Rechtswidrikeit mit angemessenen Maßnahmen klar machen. Eine angemessene Maßnahme von uns, ist ihn anzurufen und freundlich klar zu machen, dass das soziale Engagement und die Dringlichkeit höher zu bewerten ist, als die Schulpflicht. Er könnte sich ein Beispiel an seine Chefin Bundeskanzlerin Merkel nehmen!

grayscale photo of boy wearing crew-neck top
Photo by Timothy Eberly / Unsplash

Fazit

Ja, der "Schulstreik fürs Klima" ist eine Schülerveranstaltung, aber das Thema geht uns alle an. Diejenigen von uns, die nicht die Schule boykottieren können um diesem Thema politischen Nachdruck verleihen, können die Schüler/Aktivisten dennoch unterstützen und vor Gegenrekationen zu verteidigen. Darüber hinaus kann natürlich jeder von uns politisch aktiv werden.

Wer sich zurückhält um die fff-Veranstaltungen nicht zu vereinnahmen hat immer noch eine Menge anderer Handlungsmöglichkeiten um das Thema voran zu bringen und die Ziele umzusetzen.  

silhouette photo of man jumping on body of water during golden hour
Photo by Kid Circus / Unsplash